Die Welt nimmt Abschied von Chadwick Boseman. Die Nachricht erschütterte am vergangenen Wochenende die Fans des Schauspielers: Er starb plötzlich im Alter von nur 43 Jahren. Was die Öffentlichkeit bis zu diesem Zeitpunkt nicht wusste: Bei dem “Black Panther”-Star wurde vor vier Jahren Darmkrebs diagnostiziert. Nach den Schock-News trauern neben der Familie auch seine einstigen Kollegen und seine riesige Community. Mit einer öffentlichen Zeremonie soll nun eine Gelegenheit für all jene geschaffen werden, die Chadwick (✝43) die letzte Ehre erweisen möchten.

Terence Roberts ist der Bürgermeister von Chadwicks Heimatstadt Anderson in South Carolina. Er möchte für Donnerstag eine Feier auf die Beine stellen, damit sich Wegbegleiter und Fans von dem Schauspieler verabschieden können, wie er TMZ erklärt. Die Gedenkveranstaltung soll in einem Amphitheater unter freiem Himmel stattfinden. In diesem Rahmen werden der Ortsvorsteher sowie ein Pastor und ein ehemaliger Klassenkamerad des Verstorbenen eine Rede halten.

Im Anschluss soll der Marvel-Film “Black Panther” gezeigt werden, in dem Chadwick die Titelrolle übernommen hatte. Als er damals die Dreharbeiten für den Blockbuster begann, kämpfte er bereits gegen seine Krebserkrankung. Auch bei den Produktionen “Avengers: Infinity War” und “Avengers: Endgame” wirkte er mit, während er sich einer Chemotherapie unterzog.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel