Chrissy Teigen: Blüten-Origami für Baby Jack (†)

Schmerzlicher Verlust

Die Stillgeburt von Baby Jack liegt bald drei Monate zurück, doch auch im Familienurlaub auf St. Barts sind Chrissy Teigen (35) und die Familie weiterhin in Gedanken bei ihm. Bei Instagram teilte das Model ein herzzerreißendes Foto mit ihrer 4-jährigen Tochter Luna.

Eine Blume für einen kleinen Engel

Dazu schrieb sie: „Ein Origami für unseren Jack“. Dabei hält Chrissy eine Origami Blüte in der Hand, ihre kleine Tochter Luna hat ihren Kopf auf Mamas Schulter abgelegt, beiden ist der tief sitztende Schmerz anzusehen. Nach einer längeren Social-Media-Pause, redet Chrissy nun offen über ihre schmerzvolle Erfahrung: „Die Leute sagen, dass eine solche Erfahrung ein tiefes Loch im Herzen schafft“, schrieb sie sie in einem emotionalen Statement. „Sicherlich hat dies ein tiefes Loch in meinem Herzen hinterlassen, aber es war gefüllt mit unendlicher Liebe“.

https://www.instagram.com/p/CJcQLPohL-h/

Ein Beitrag geteilt von chrissy teigen (@chrissyteigen)

"Ihr seht Jack überall"

Die Zweifach-Mama erklärt dabei ihren beiden Kindern: „Ihr werdet ihn immer sehen, er existiert im Wind und in den Bäumen und den Schmetterlingen.“ Ihre Community, mit der Chrissy auch diese schmerzvollen Erlebnisse teilt, unterstützt sie dabei sehr: “Wir senden dir ganz viel Liebe“ und „Danke, dass du das Erlebte mit uns teilst. Wir senden dir ganz viel Hoffnung und Frieden.“ Der mentale Schmerz sitzt bei der ganzen Familie tief, aber Chrissy Teigen versucht nach vorne zu blicken: „Ich sehe die Blätter schon mehr orange-rot, anstatt grau und ich sehe, dass der Himmel tatsächlich blau ist und nicht schwarz“. Dennoch: In ihrer Story brachte die 35-Jährige kürzlich ihren Schmerz und die Trauer zum Ausdruck.

Chrissy Teigen trauert um ihr verlorenes Kind


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel