Sarah Michelle Gellar (43) plaudert aus dem Beauty-Nähkästchen! Die beliebte Schauspielerin, die man durch Serien wie Buffy oder “The Crazy Ones” kennt, bezaubert seit ihren Karriereanfängen bis heute mit einer absoluten Traumfigur. Für diese hält die Blondine auch einen strengen Diätplan ein und macht sehr viel Sport. Jetzt machte Sarah aber ein überraschendes Geständnis – ihr Body kommt nicht nur von gesunder Ernährung und körperlicher Ertüchtigung.

In einem aktuellen Instagram-Beitrag verriet Sarah, dass sie sehr auf die Coolsculpting-Methode setzt. “Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich Diät und Bewegung sehr ernst nehme, aber manchmal reicht das einfach nicht aus. Durch Body Contouring konnte ich spezifische Bereiche mit einem unglaublichen Ergebnis und nur einer Stunde meiner Zeit aufbessern“, schrieb die Zweifach-Mama! In der Zeit während der Behandlung habe sie es sogar geschafft, ein Buch zu lesen. Jetzt ist sie sogar ein Testimonial für diese Behandlungen.

Beauty-Expertin Frau Dr. Buschmann glaubt nicht, dass dieser Eingriff viel für Sarahs Figur gemacht hat. “Kryolipolyse ist einer der Beauty Trends der letzten Jahre. Geworben wird dabei mit effektiven und schnellen Ergebnissen ohne Operation. Meistens wird dabei aber verschwiegen, dass nur bei sehr kleinen Fettdepots auch wirklich Erfolge zu erwarten sind“, verriet die ästhetische Chirurgin gegenüber Promiflash. Weiter erklärte sie, dass Patientinnen nach Coolsculpting-Eingriffen oft über Gefrierbrand-Verletzungen klagen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel