Dakota Johnson (31) und Chris Martin (43) gehen in ihrer Beziehung den nächsten, durchaus kostspieligen Schritt. Seit 2018 sind die Schauspielerin und der Coldplay-Frontmann ein Paar, nach einer kurzzeitigen Trennung machten jüngst sogar Gerüchte um eine Verlobung die Runde. Offiziell bestätigt ist jedoch nichts, hinsichtlich ihres Privatlebens halten sich die beiden schon immer ziemlich bedeckt. Damit dies auf lange Sicht auch so bleibt, haben sich Dakota und Chris nun einen schmucken Rückzugsort zugelegt.

Für umgerechnet 10,3 Millionen Euro erstanden sie ein nobles Anwesen im kalifornischen Malibu, das mit sechs Schlaf- und neun Badezimmern jede Menge Raum bietet für um die gemeinsame Zukunft kreisende Gedanken. Zu der Villa gehören der New York Post zufolge auch ein zweistöckiges Gästehaus, ein Swimming- und ein Whirpool sowie ein Barbecue-Bereich. Die Lage in einem geschlossenen und bewachten Wohnviertel gewährleistet dem berühmten Paar ein ungestörtes Privatleben in der heimischen Idylle.

Dort dürften Dakota und Chris früher oder später auch prominenten Besuch in Empfang nehmen. Die zwei sind eng mit Chris‘ Ex-Frau Gwyneth Paltrow (48) und deren Ehemann Brad Falchuk (49) befreundet. Aus der Beziehung mit der Oscar-Preisträgerin stammen die beiden Kinder des Sängers: Apple und Moses.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel