Sie provoziert gern: Daniela Büchner weiß um ihre polarisierende Wirkung auf die Außenwelt. Deswegen verwundert es nicht, dass die TV-Auswanderin nun mit einem neuen Foto auch einen Kommentar veröffentlicht, der auf Krawall gebürstet ist. 

„Ups, ich hab es schon wieder getan“, schreibt Daniela Büchner unter ein neues Foto von sich auf Instagram. Was die 43-Jährige damit meint? Sie zeigt sich ihren rund 306.000 Followern im Badeanzug. 

Eigentlich nichts Besonders, wie die fünffache Mutter da in ihrem knallroten Einteiler steht, der einen sofort an Pamela Anderson zu „Baywatch“-Zeiten denken lässt. Doch für Büchner scheint ein Beitrag von sich in knapper Bademode unweigerlich mit Kritik verbunden zu sein.

Kommentarfunktion ausgestellt, weil „keinen Bock“  

„Bevor ich wieder einen Shitstorm wegen ‚Scheiß Figur‘ oder ‚in deinem Alter ziehst du noch sowas an?‘ bekomme, mache ich mal die Kommentarfunktion aus“, erklärt die Mallorca-Auswanderin unter ihrem Beitrag, der aus zwei Fotos besteht. Auf dem einen steht, auf dem anderen sitzt Büchner im Meerwasser. 

Auf negative Kommentare habe sie schlichtweg „keinen Bock“, erklärt sie. Von denen muss die Frau von Jens Büchner, der im November 2018 an einer Krebserkrankung starb, regelmäßig viele einstecken. Egal, welche Art von Beitrag sie von sich gibt, es finden sich häufig Menschen, die mit ihrer Art und Weise nicht übereinstimmen und Büchner dann beleidigen oder kritisieren. 

Dem TV-Star macht das eigenen Aussagen zufolge allerdings meistens eher wenig aus. Das erklärte Büchner des Öfteren. Diese Einstellung vermittele sie auch ihren Kindern. Tochter Joelina steht mittlerweile auch regelmäßig in der Öffentlichkeit und kennt die Schattenseiten.

  • Vox greift ein: Büchner-Tochter nach TV-Auftritt angefeindet
  • Es ist eine Tochter: Nico Hülkenberg ist Vater geworden
  • Er träumte von einem Harem : Will Smith träumt von einem Harem

Nachdem sie bei Guido Maria Kretschmers „Shopping Queen“ mitmachte und die Show sogar am Ende gewann, trat ihr viel Hass entgegen. Auch Vox sprach sich gegen Mobbing im Netz aus und distanzierte sich von den vielen negativen Reaktionen. Joelina ließ sich von der Hetze nicht nachhaltig beeindrucken und geht weiter ihren Weg. Auch gern mal im Bikini. Wie die Mutter… .

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel