Ansage an die Hater

Danni Büchner teilt Aufnahmen nach ihrer Botox-Behandlung.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Auswanderin nachgeholfen hat.

Die Kritik der Hater ist ihr dabei egal.

Danni Büchner, 43, macht kein Geheimnis aus ihren Beauty-Eingriffen. Jetzt zeigt sich die Auswanderin kurz nach ihrer neuesten Botox-Behandlung.

Danni Büchner filmt sich nach Botox-Behandlung

Danni Büchner ist beim Beauty-Doc ein gern gesehener Gast. Vor einigen Monaten machte die „Goodbye Deutschland“-Darstellerin schon keinen Hehl daraus, dass sie öfter mal nachhelfen lässt, um ein junges Erscheinungsbild zu bewahren. Jetzt postete Danni in ihrer Instagram-Story Aufnahmen von sich im Anschluss an eine Botox-Behandlung. Die Vermutung, dass sie einen Filter über die Clips gelegt hat, erstickt sie im Keim. Ihre straffe, glatte Haut sei tatsächlich nur ein Resultat des Nervengifts.

Hater würden behaupten, ich habe jetzt einen Filter drauf. Hab ich aber nicht,

so die 43-Jährige. „Ich habe ja gestern gepostet, ich war beim Arzt. Das ist das Ergebnis.“

 

Danni Büchner: „Jetzt kommt bestimmt wieder die Instagram-Polizei“

Da das Botox zwei Wochen braucht, um sich richtig zu entwickeln, kann Danni aktuell noch ihre Stirn in Falten legen, wie sie zeigt. Doch in 14 Tagen soll damit Schluss sein. Dann ist die Haut der Auswanderin komplett geglättet. Sie erklärt: „Natürlich ist es so ohne Filter: Ich habe auch noch Falten. Das Gute ist: Es wirkt nach ein paar Tagen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Danni so offen über ihre Beauty-Eingriffe spricht, deshalb kann sie sich schon gut vorstellen, wie einige Reaktionen der Instagram-User ausfallen werden. „Ich sage euch eines, Leute: Ich werde 44, sagt sie. Und weiter:

Jetzt kommt bestimmt wieder die Instagram-Polizei, die sagt ‚Steh zu deinen Falten und deinen grauen Haaren‘.

Doch das ist für Danni noch keine Option: „Möchte ich noch nicht und das werd ich jetzt noch machen.“

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel