Sabine Baidin ist total enttäuscht von ihrem Partner Mike. Der bandelt in der Temptation Island-Männervilla nämlich zunehmend mit Verführerin Gina an. Die von diesem Vertrauensbruch merklich mitgenommene Kosmetologin findet seit einigen Folgen bei Eugen ein offenes Ohr, der durch seinen Charakter tatsächlich Eindruck bei ihr schinden kann. Warum die beiden trotz ihrer auf Gegenseitigkeit beruhenden Sympathien bisher nichts miteinander angefangen haben, verraten sie jetzt!

Auch in Folge zehn blieben die Annäherungen von Sabine und Eugen eher auf freundschaftlichem Niveau. Woran lag das? Im Interview mit Promiflash stellt Sabine klar, dass sie sich auf keinen Fall wie ihr Nochfreund und seine neue weibliche Gespielin verhalten wollte. Sie erklärt: “Hätte ich in der Show was mit Eugen angefangen, wären wir nicht besser gewesen.”

Und wie bewertet Eugen die Situation? Der Verführer durfte zwar zwei Nächte mit Sabine das Bett teilen, ging jedoch ebenfalls nicht sofort aufs Ganze und erklärt, warum: “Klar habe ich auch ein bisschen Nähe zugelassen, aber trotzdem auf respektvolle Art und Weise.” Außerdem habe Eugen der vergebenen Frau empathisch begegnen wollen, was ihm schlussendlich auch gelungen sei.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel