Die DSDS-Jury für 2021 steht fest: Michael Wendler, Maite Kelly und Mike Singer sind die Neuen neben Dieter Bohlen. Im Interview mit „Promipool“ verriet Kay One, was er über die neue Jury denkt. 

2014 saß Kay One (36) selbst in der DSDS-Jury und bewertete die Kandidaten. Inzwischen geht die Castingshow schon bald in die 18. Staffel und neben Dieter Bohlen (66) sind diesmal auch Mike Singer (20), Michael Wendler (48) und Maite Kelly (40) mit dabei. Rapper Kay One verriet jetzt im Interview mit „Promipool“, was er von der neuen Jury hält. 

„Promipool“: Hallo Kay One, was sagst du zur neuen DSDS-Jury?  

Kay One: Der einzige – außer Dieter natürlich – den ich kenne, ist Mike. Mike ist auch privat ein sehr guter Freund von mir und da freue ich mich wahnsinnig für ihn. Ich glaube auch, dass er das super machen wird, weil er in seinen jungen Jahren schon sehr viel erreicht und eine riesige Erfahrung hat. Es ist auch immer wichtig für die Jüngeren zu sehen, dass es jemanden gibt, der auch jünger ist, aber ihnen schon viel auf den Weg mitgeben kann. Über die anderen beiden kann ich nichts sagen, ich kenne sie nicht persönlich.  

Dieses Jahr gibt es zwei neue Juroren in der Jury, die Schlager machen. Wie findest du das?  

Ja, warum nicht? Sie sollen es doch einfach ausprobieren. Musik ist so groß und es gibt Leute, die hören Schlager, es gibt Leute, die hören Pop, es gibt Leute, die hören Rap. Das ist auch in Ordnung, wenn da überall was dabei ist.  

Kay One(© Imago Images / Revierfoto)

Bist du selbst Schlager-Fan?  

Natürlich gibt es da auch Songs, die ich mag. Ich finde das einfach cool, dass bei DSDS so ein Mix ist und das macht die Sendung auch aus. Es wäre langweilig, wenn da drei Rapper oder Pop-Sänger sitzen würden. Wenn man sich mal die Kandidaten anschaut: Da kommen wirklich komplett verschiedene Leute und deswegen muss auch eine Jury komplett unterschiedlich sein.  

Würdest du nochmal in die DSDS-Jury gehen wollen?  

Ich bin hauptsächlich Musiker. Ich weiß nicht, ob ich es nochmal machen würde. Ich will das natürlich nicht ausschließen, aber ich habe das einmal gemacht und das war auch super, aber ich konzentriere mich jetzt doch gerade lieber auf meine Musik.  

Was hat sich für dich durch Corona geändert?  

Dieses Jahr sind kaum Konzerte, aber ich will das Beste daraus machen. Ich habe sehr viel Zeit mit meiner Family verbracht, ich habe auch viel mehr Zeit im Studio verbracht. Deswegen will ich mich gar nicht beklagen.  

Wie findest du es, wenn andere Künstler trotz Corona Konzerte geben?  

Wenn da ein Mindestabstand gehalten wird, ist das in Ordnung. Aber gerade muss man ein bisschen gucken und aufpassen. 

Vielen Dank für das Gespräch! 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel