Barbara Schöneberger wird in wenigen Tagen auf Konzertreise gehen. Auch Corona wird dann eine Rolle spielen. Eine Sache will sich die 47-Jährige auf ihrer Tour nicht verbieten lassen, wie sie nun verriet. 

Sie wolle dies auf der Bühne aber nur in Maßen thematisieren. Schöneberger: „Wir werden uns weiter auf Männer, Sex und Oberschenkel konzentrieren.“ Die „Alles Gute und so weiter“-Tour startet am Donnerstag, den 30. September in Halle (Saale) und endet Mitte Oktober in Hannover.

„Wer das nicht will, der darf nicht kommen“ 

Ob Konzerte bundesweit künftig nur noch unter der 2G-Regel stattfinden – also lediglich für Geimpfte und Genesene –, ist der Sängerin und Moderatorin egal. „Ich bin froh, dass ich das nicht entscheiden muss. Ich werde aber durch das Publikum gehen. Wer das nicht will, der darf nicht kommen.“

Schöneberger erklärte, dass sie dennoch Einschränkungen in Kauf nehme. Sie verzichte mittlerweile größtenteils auf innerdeutsche Flüge und reise per Auto und Bahn. „Ich möchte nicht mehr fliegen, das nervt mich einfach. Den neuen Flughafen in Berlin habe ich zum Beispiel erst einmal genutzt.“

  • Sie ist 19 Jahre alt : “Dirty Dancing“-Star zeigt Tochter
  • Star der 50er und 60er: Freddy Quinn wird 90
  • Dafür droht ihm wieder Ärger : Pocher veröffentlicht geheime Wahlzahlen

Auf Instagram kündigte der TV-Star die Tour bereits mit einem Video an. Da sieht man die Sängerin in einem Glitzerkleid auf der Bühne. Dazu schrieb Schöneberger: „Und soviel kann ich schon jetzt verraten, es gibt unter anderem neue Kostüme, die sicher für Gesprächsstoff sorgen. Ich freue mich auf Euch! Werbung.“

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel