Dave Grohl rauchte einen Joint mit Joan Jett und Miley Cyrus

Dave Grohl erinnerte sich daran, nach der Einweihungsfeier der Rock and Rock Hall of Fame 2015 einen Joint mit Joan Jett und Miley Cyrus geraucht zu haben.

Joan wurde in diesem Jahr in die Ruhmeshalle aufgenommen und der Frontmann der Foo Fighters – dessen Band dieses Jahr für die renommierte Auszeichnung ausgewählt wurde – hat sich daran erinnert, wie er zusammen mit der 62-jährigen Rockerin und dem 28-jährigen Popstar beim Rauchen von Marihuana so high wie noch nie zuvor wurde.

Grohl erklärte in einem Interview mit dem ‘Rolling Stone’: “Ich erinnere mich nur daran, dass ich dort war und nach oben gegangen bin. Die Zeremonien können schmerzhaft lang sein. Glücklicherweise war Joan Jetts Auftritt ganz am Anfang der Show. Wir traten auf und nach ein paar Stunden ging ich in die Umkleidekabine, um zu trinken und rauchte einen Joint mit Joan und Miley Cyrus. Ich bin wieder nach unten gegangen… und ich rauche selten Gras. Ich erinnere mich daran, wie ich hinübergeschaut habe, Jerry Lee Lewis angestarrt habe und einfach nur… Ich habe nicht einmal die Worte, um das zu beschreiben. Ich war dermaßen bekifft.”

Der 52-jährige Musiker erinnerte sich zudem daran, dass er sich bei dem Event danach hinter Stevie Wonder versteckte, weil er high war und mit der Beatles-Legende Sir Ringo Starr auf der Bühne auftreten sollte.

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel