"Ich habe einen kompletten Filmriss"

Bei dem RTL-Format „Das Klassentreffen der Dschungelstars“ kam es zum Mega-Eklat zwischen Désirée Nick und Olivia Jones.

Désirée Nick musste sogar mit einem Krankenwagen abgeholt werden.

Demnach habe die Kabarettistin eine „Hypertensive Entgleisung“ erlitten und sei in Folge der emotionalen Überforderung zusammengebrochen.

Bei den Aufnahmen für eine TV-Show traf Désirée Nick, 65, auf ihre Erzfeindin Olivia Jones, 52, – mit dramatischen Folgen … 

  • Bei dem RTL-Format „Das Klassentreffen der Dschungelstars“ kam es zum Mega-Eklat zwischen Désirée Nick und Olivia Jones
  • Désirée Nick musste sogar mit einem Krankenwagen abgeholt werden 
  • Demnach habe die Kabarettistin eine „Hypertensive Entgleisung“ erlitten und sei in Folge der emotionalen Überforderung zusammengebrochen

Désirée Nick: Mega-Eklat wegen Olivia Jones

Ganz nach dem Motto „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ musste Désirée Nick beim Dreh für das neue RTL-Format „Das Klassentreffen der Dschungelstars“ von einem Rettungswagen abtransportiert werden. Schuld daran soll Moderatorin Olivia Jones haben.

Ihretwegen habe die Kabarettistin eine „Hypertensive Entgleisung“ erlitten und sei in Folge der emotionalen Überforderung zusammengebrochen. „Mir war nicht klar, wie diese Show genau läuft. Vor allem wer das moderiert“, stichelte die Berlinerin im „Bild“-Interview. Sie ist sich sicher:

Olivia Jones hat es sich zur Aufgabe gemacht, mich schlechtzumachen. Sie beschimpft mich massiv seit 18 Jahren. Das ist ihre Mission und ihr Antrieb. Sie meint, dass ich Travestie-Stars nachmache. Die hat allen geschworen, dass ich in Hamburg kein Bein auf den Boden kriege. Sie hat sogar verhindert, dass ich in eine TV-Show eingeladen werde.

Désirée Nick: „Mir geht’s noch relativ beschissen“

Ob es bei den Aufnahmen auf dem historischen Rittergut Orr in der Nähe von Köln einen konkreten Zwischenfall zwischen den Diven gegeben habe, behielt La Nick für sich. Allerdings offenbarte sie kurz danach weitere Details ihres Klinikaufenthalts.

Mir geht’s noch relativ beschissen. Ich habe einen kompletten Filmriss. Mein Herz schlug nur noch mit 30 Schlägen pro Minute. Normal sind 90. Das steht für eine unendliche psychische Belastung. Mir ist also fast das Herz stehen geblieben,

so Désirée. „Das war psychosomatisch, ein Schwächeanfall aus Selbstschutz.“ 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel