Manche Menschen sehen ihren Eltern zum Verwechseln ähnlich. Auch bei den Royals gibt es da keine Ausnahmen. So mancher Monarch ist seinen Vorfahren wie aus dem Gesicht geschnitten.

Beim Vergleich von alten Porträts ihrer Vorfahren mit aktuellen Schnappschüssen der britischen Royals mussten wir in Teil 1 zweimal hinsehen. Es sind unglaubliche Ähnlichkeiten in den Gesichtszügen zu erkennen. In diesem zweiten Teil sehen wir uns Bilder von den Mitgliedern anderer europäischer Königshäuser etwas genauer an.

Schöne Doppelgänger in Monaco

Bei den Monegassen sticht vor allem dieses Mutter-Tochter-Verhältnis ins Auge. Prinzessin Stéphanie von Monaco und ihre Tochter Pauline Ducruet sind immer wieder ein Hingucker, wenn sie gemeinsame öffentliche Auftritte absolvieren.

Paulines jüngere Schwester Camille Gottlieb hingegen darf sich über das Kompliment freuen, dass sie mit ihrer Großmutter, der legendären Hollywood-Schönheit Grace Kelly, verglichen wird. Ohnehin ist der weltweite Nachwuchs bei den Royals ziemlich süß.

Stéphanie von Monaco mit ihren hübschen Töchtern Camille (links) und Pauline (Mitte)(© Getty Images)

In Dänemark fällt aktuell die Ähnlichkeit von Prinz Frederik zu seinem ältesten Sohn Prinz Christian auf. Beide haben strahlend blaue Augen und sehr ähnliche Gesichtszüge.

In Norwegen entwickelt sich Prinzessin Ingrid Alexandra immer mehr zu einem Abbild ihrer hübschen Mutter, Prinzessin Mette-Marit. Lediglich hinsichtlich ihrer Haarfarben stimmen die beiden Royal-Damen nicht überein. Welche Doppelgänger andere Royals in ihren Familien haben, seht ihr im Video.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel