Wegen ihres Social-Media-Erfolgs beschert die Kunstturnerin Olivia Dunne (20) ihrem Gymnastikteam gerade einen Mega-Fanauflauf – sogar die Polizei musste eingeschaltet werden.

Außerhalb der Turnhalle der University of Utah schreit eine Horde junger Männner herum: „Gebt uns Livvy“ und „Wir wollen und lieben sie“. Diese wilden Szenen spielten sich vergangenes Wochenende ab. US-Turn-Ikone Samantha Peszek (sie gewann Olympia-Silber 2008) nannte diese Szenen „verstörend und beängstigend“.

Der Grund für den ganzen Wirbel heißt Olivia Dunne – eine 20-jährige Kunstturnerin. Die Sportlerin turnt im Gymnastikteam der Louisiana State University und wurde zum absoluten TikTok und Instagram-Star.

https://www.instagram.com/p/CnLbUxhLOM1/

Ein Beitrag geteilt von Olivia Dunne (@livvydunne)

Eigentlich wollte Olivia immer schon an Olympia teilnehmen, doch wegen einer Verletzung wurde daraus nichts. „Mein Knochen in meinem Knöchel war abgestorben und gebrochen, also wurde mir klar, dass das vielleicht nichts mehr für mich ist und ich einfach aufs College gehen und gesund sowie glücklich sein sollte“, sagt die 20-Jährige. Jetzt wird sie als Social Media-Star gefeiert – doch der ganze Hype um sie hat mittlerweile unschöne Nebenwirkungen.

© AFP

Laut Medienberichten musste das Turnteam wegen des Hypes um sein berühmtes Teammitglied Olivia Dunne sogar den Teambus verlegen und die Polizei einschalten, um den vielen Fans ausweichen zu können.

(VOL.AT)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel