Das Supertalent ist endlich zurück! Zum vierzehnten Mal sucht Jurychef Dieter Bohlen (66) nach dem besten Unterhaltungs-Act Deutschlands und hat sich diesmal Hilfe von Bruce Darnell (63), Chris Tall (29) und Evelyn Burdecki (32) geholt. Neben neuen Talenten werden in diesem Jahr unter der Rubrik “Was wurde aus?” auch Kandidaten aus den vergangenen Jahren noch einmal ihr Glück versuchen. In der ersten Folge gab es nun ein Wiedersehen mit Dave Kaufmann.

Der Sohn des verstorbenen Schauspielers Günther Kaufmann (✝64) schaffte es in Staffel drei mit seinem Swing-Gesang sogar bis ins Finale. Daraufhin gab er seinen Job als Fensterputzer auf und arbeitete als Sänger und Schauspieler. Die momentane Gesundheitslage habe ihn jedoch schwer getroffen, sodass er nun einen neuen Versuch auf der großen Bühne wagte. Mit seiner Interpretation des Dean-Martin-Klassikers “Ain’t That a Kick in the Head?” konnte er alle vier Juroren überzeugen und hat somit erneut die Chance auf das große Finale.

Dieter zögerte anfangs zwar und “fand es ziemlich normal”, gab ihm aber letztendlich doch einen grünen Haken. Die anderen drei Juroren hatte der 51-Jährige dagegen direkt in seinen Bann gezogen. “Für mich hast du es brillant verkauft”, schwärmte Bruce und lobte auch seine große Entwicklung seit dem letzten Mal.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel