Dionne Warwick wird mit fast 80 Jahren zum Social-Media-Star

Sie erobert Twitter

Seit den 1960er Jahren ist Dionne Warwick (79) im Showgeschäft tätig. Mit Hits wie “Walk On By” wurde die US-Amerikanerin weltberühmt. Die Sängerin und Moderatorin, die am 12. Dezember ihren 80. Geburtstag feiert, wird nun auch einer viel jüngeren Generation immer mehr ein Begriff, denn Warwick ist auf Twitter ganz schön angesagt.

Innerhalb weniger Tage hat Warwick ihre Fangemeinde auf dem Kurznachrichtendienst auf fast 92.000 Follower nahezu verdoppelt. Dabei half ihr sicherlich auch eine kurze Konversation mit Chance the Rapper (27, “No Problem”). Mit einer frechen Frage eröffnete Warwick das Hin und Her der beiden. “Hi, Chance the Rapper. Wenn du offensichtlich ein Rapper bis, warum packst du das dann in deinen Künstlernamen? Ich kann nicht aufhören, darüber nachzudenken”, schrieb Warwick und sammelte mit dem Tweet innerhalb weniger Stunden mehr als 116.000 Likes.

“Ich flippe gerade immer noch aus”

“Entschuldigen Sie, ich flippe gerade immer noch aus, dass Sie wissen, wer ich bin. Das ist unglaublich!”, freute Chance sich und antwortete weiter, dass er jeglichen Namen annehmen werde, den die berühmte Sängerin ihm geben wolle. Diese witzelte weiter, dass sie sich nun “Dionne the Singer”, also “Dionne, die Sängerin”, nennen wolle. Der Song “Holy” von Justin Bieber (26) und Chance the Rapper sei derzeit eines ihrer Lieblingslieder.

Vielleicht könnte aus diesem kurzen Gespräch sogar eine Zusammenarbeit der beiden entstehen, denn Warwick antwortete zudem: “Natürlich kenne ich dich. Du bist DER Rapper. Lass uns zusammen rappen. Ich schicke Dir eine Nachricht.” Fans beider Künstler dürften bereits gespannt sein, ob tatsächlich eine Kollaboration erscheinen wird.

Daraufhin knüpfte Warwick sich The Weeknd (30) vor. Ihren Sängerkollegen fragte sie, warum dieser sich nicht richtig “The Weekend” schreibe. Noch heute benötige sie eine Antwort. Diese ist der kanadische Songwriter, der unter anderem für Hits wie “Blinding Lights” bekannt ist, ihr allerdings bisher noch schuldig.

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel