Donald Trumps Sohn Barron: Der traurigste First Teenager der Welt

Wie ein Fremdkörper

Lächeln sieht man ihn nie: Barron Trump. Der 14-Jährige ist der jüngste Sohn des amtierenden US-Präsidenten Donald Trump (74) und dessen Frau Melania (50). Auf dem Parteitag der Republikaner, bei dem Trump offiziell seine Kandidatur akzeptierte, demonstrierte die Familie Schulter an Schulter Entschlossenheit und Geschlossenheit. Der blasshäutige Hüne Barron wirkte dabei allerdings mehr wie ein Fremdkörper und zeigte kaum eine emotionale Regung.

Gesichtszüge sprechen Bände

Donald Trump hat bekanntlich ein ziemlich dickes Fell. Kritik prallt an ihm ab wie an einer Teflonpfanne. Doch wie sieht das bei seinem jüngsten Spross aus? Bis auf seine beeindruckende Größe weiß man nicht viel über den 14-Jährigen. Seit seinem letzten größeren Auftritt im Februar scheint Barron zumindest optisch gereift, die Gesichtszüge sind deutlich markanter geworden. Das unweigerliche Wiedererkennungsmerkmal ist aber geblieben: Die Traurigkeit in seinen Augen. 

Im Video: die First Lady im Wandel der Zeit

Melania Trump im Wandel der Zeit


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel