Ausgewandert & happy?

Ein Tag mit Bonnie Strange: Wie ihr neues Leben auf Ibiza aussieht

Bonnie Stranges Neustart auf Ibiza

Da leben, wo andere Urlaub machen? Für viele Menschen ein absoluter Traum! Social-Media-Star und Model Bonnie Strange hat sich diesen erfüllt und ist nach Ibiza ausgewandert. Wir verbringen einen ganzen Tag mit der 36-jährigen Werbeikone und erhalten exklusive Einblicke in ihren neuen Lifestyle. Wie lebt es sich als Influencerin im Inselparadies und was waren die Beweggründe? Die Antworten gibt es oben im Video.

Bonnie Strange: „In Berlin dachte ich oft, ich bin tot"

In Deutschland kannten sie viele als die „schräge Bonnie“, die mit ihren crazy Looks auf Events polarisiert – ein Ruf, mit dem die Influencerin lange gut zurechtkam. Doch die Stimmung kippte spätestens, als die 36-Jährige 2018 ihre Tochter Goldie Venus (4) zur Welt brachte. Plötzlich schlug ihr für ihren Lifestyle auch eine Menge Hass und Missgunst entgegen.

Nun hat sie keinen Platz mehr in ihrem Leben für negative Kommentare, Neid oder unfreundliche Menschen. Deshalb hat sie vor vier Jahren alles umgekrempelt und Berlin den Rücken gekehrt. In ihrer neuen Heimat Ibiza scheint die hübsche Mama nun endlich angekommen zu sein und sich um einiges wohler zu fühlen. Neues Zuhause, neues Glück. „Hier sind die Leute cooler drauf. Die freuen sich, mich zu sehen. Ich freue mich, die zu sehen. In Deutschland ist es oft so, du bist im Café und keiner spricht dich an, aber alle lästern“, erklärt die Influencerin. Auf der Insel scheint sie ihr Motto „Keine Kompromisse mehr, kein Neid“ nun endlich ausleben zu können.

Mehr als nur ein Ortswechsel

Der Umzug aus Deutschland war für die Internet-Berühmtheit, welche zwischenzeitlich auch auf Bali lebte, aber viel mehr als nur ein einfacher Ortswechsel. Es ging für sie auch darum, ihre Träume zu leben, daran zu glauben und den ersten Schritt zu wagen. „Man lebt nur einmal. Da möchte ich da leben, wo ich morgens aufstehe, rausgucke und denke ‘Wow, ich lebe’. In Berlin dachte ich oft, ich bin tot“, erklärt sie.

Vor Kurzem ist Bonnie in ihr neues Anwesen auf Ibiza gezogen. Die atemberaubende Aussicht und der eigene Pool haben neben den persönlichen Vorteilen auch berufliche. Als Internet-Star mit 1,3 Millionen Followern kann sie von hier aus den perfekten Content produzieren. „Für mich ist es nicht unwichtig, ein schönes oder fotogenes Haus zu haben“, erzählt die Beauty und lädt Kunden auch gerne mal für Fotoshootings in die eigenen vier Wände ein. „Es wird extra so gebaut, dass es perfekt für Social Media ist“, so die Influencerin weiter. Ein richtiges „Social-Media-Haus“ eben.

Das Auswandern hat Bonnie Strange nicht bereut und möchte auch anderen Menschen Mut für diesen großen Schritt machen. „Diese Leute, die einfach Angst haben, denen würde ich allen raten es auszuprobieren. Du kannst ja immer noch zurückkommen“, so die 36-Jährige. Dabei ist sie sich ihrem Privileg bewusst. Es geht ihr viel mehr darum etwas zu ändern, wenn man nicht glücklich ist. Ibiza scheint für Bonnie, welche vor kurzem die Trennung von ihrem unbekannten Freund preisgab, jedenfalls der perfekte Ort für einen Neustart zu sein. (aet)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel