Das will sie sich nicht länger antun

Elena Miras stößt hin und wieder an ihre Grenzen.

Seit der Trennung von Mike Heiter kümmert sie sich allein um die gemeinsame Tochter Aylen.

Auf Instagram gibt die Beauty immer wieder einen Einblick in ihren Mama-Alltag.

Elena Miras, 29, kümmert sich liebevoll um ihre kleine Tochter Aylen, 3. Unterstützung bekommt sie dabei von ihrem Partner Leandro Teixeira, 29. Jetzt muss die Beauty allerdings eine schwere Trennung verkraften.

Elena Miras: Sie stößt an ihre Grenzen

Seit der Trennung von Mike Heiter hat sich bei Elena Miras einiges getan. Um die gemeinsame Tochter Aylen kümmert sich die Beauty seitdem größtenteils allein. Zum Glück hat sie Unterstützung von ihrem Partner Leandro. Vor kurzem hat sich das Paar entschieden ein Haus zu kaufen und dieses komplett zu renovieren. Trotzdem passt zwischen Elena und ihre Tochter kein Blatt. Die Zwei sind unzertrennlich.

In ihrer Instagram-Story teilt die Schweizerin nicht nur Beiträge über Haarpflege oder Beauty-Behandlungen, wie viele Influencer, sondern gibt auch immer wieder einen Einblick in ihren Mama-Alltag. Dabei sieht man wie liebevoll sie sich um ihren Nachwuchs kümmert. Jetzt durften Aylen und ihre Cousine Elena sogar „verschönern“. Ganz selbstbewusst zeigt sich die „Love Island“-Bekanntheit mit Kinderschminke im Gesicht, die ihre Nichte und ihre Tochter ihr auftragen durften. Wie süß!

Doch ganz so leicht ist es nicht immer. Die 29-Jährige stößt auch hin und wieder an ihre Grenzen. Und nun muss sie auch noch eine harte Trennung verkraften.

Mehr zu Elena Miras liest Du hier:

  • Elena Miras: Stich ins Herz für Mike Heiter

  • Elena Miras: „Hoffentlich tötet irgendwer deine Tochter“

  • Elena Miras: Jetzt rechnet sie öffentlich mit Mike Heiter ab

 

Elena Miras: „Ich werde mir das nicht mehr antun“

Vor einiger Zeit verriet Elena Miras, dass ihre dreijährige Tochter noch bei ihr im Bett schläft. Doch damit soll nun Schluss sein. Die Ex von Mike Heiter nahm ihre Fans nun bei ihrem ersten Versuch mit, ihre Tochter Aylen alleine in ihrem eigenen Bett schlafen zu lassen. Eine Trennung die beiden sicherlich nicht leicht fällt, jedoch vor allem Mama Elena zu schaffen macht, wie sie zugibt: „Ich fühle mich so alleine.“ Weiter sagt sie:

Für mich ist es tausendmal schlimmer als für Aylen wenn sie nicht hier bei mir im Bett liegt. Ich würde sie hier, glaube ich, schlafen lassen, bis sie 18 ist.

Die Trennung war jedoch nicht von langer Dauer. Um 4 Uhr morgens stand Aylen bei ihrer Mama am Bett. Elenas Fazit:

Ich gebe auf ich werde Aylen in meinem Bett schlafen lassen. 

Denn neben der Beauty schläft die Kleine durch. Weiter sagt die ehemalige „Dschungelcamp“-Kandidatin: „Irgendwann hat sie eh keinen Bock mehr bei mir zu schlafen und dann ist es halt einfach so aber ich werde mir das nicht mehr antun.“

Vielleicht gewöhnt sich die Dreijährige im neuen Haus ja an ihr eigenes Bett.

Verwendete Quellen: Instagram, RTL+

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel