Ellen DeGeneres: Sie muss darüber reden

Ellen DeGeneres hat angedeutet, dass sie im TV über ihren kürzlichen Skandal sprechen wird.

Die 62-jährige Moderatorin wird ab dem 21. September wieder ihre tägliche Talkshow in den USA präsentieren. Offenbar plant Ellen keinesfalls, bei ihrer Rückkehr ins Fernsehen den Elefanten im Raum zu ignorieren – stattdessen versprach sie ihren Zuschauern schon jetzt, über die kürzlich bekannt gewordenen Vorfälle am Set ihrer Sendung zu reden. In einem Statement erklärte sie: “Ich kann es nicht abwarten, mich wieder an die Arbeit zu machen und in unser Studio zurückzukehren. Und ja, wir werden darüber reden.” Eigentlich hätte die Show bereits am heutigen 9. September prämieren sollen, allerdings wurde die erste Folge nach hinten verlegt. Außerdem wird ohne Publikum gefilmt. Als Gäste konnte Ellen Tiffany Haddish, Alec Baldwin, Chrissy Teigen und Kerry Washington gewinnen, die in den ersten Episoden mit der Talkmasterin auftreten werden.

Vor einigen Wochen war bekannt geworden, dass viele Mitarbeiter das Klima am Set der ‘Ellen’-Show als unerträglich empfangen und sich teilweise sogar sexistisch oder rassistisch beleidigt fühlten. Ellen selbst warfen die Teammitglieder vor, nicht ausreichend gegen die schlechte Behandlung ihrer Angestellten vorgegangen zu sein oder diese sogar ignoriert zu haben. Ellen entschuldigte sich daraufhin öffentlich und entließ einige ihrer Produzenten. Auf die Frage, wie die Show nach den Änderungen aussehen wird, antwortete sie: “Ich werde mit meinen Fans sprechen.”

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel