Liefen die britischen Mini-Royals in luxuriösen Marken oder ganz normalen Kinderklamotten über den roten Teppich? Am Freitagabend feierten Prinz George (7) und seine Geschwister Charlotte (5) und Louis (2) eine Premiere: Zum ersten Mal durften die kleinen Blaublüter ihre Eltern Prinz William (38) und Herzogin Kate (38) zu einem großen Event inklusive Red Carpet begleiten. Dabei strotzten die drei nur so vor Selbstbewusstsein und verzauberten die Fans. Doch bei so einem glamourösen Auftritt stellt sich natürlich eine Frage: Was kosteten eigentlich die Looks von George und Co.?

Wie Daily Mail herausfand, trugen die Geschwister keinesfalls überteuerte, jedoch hochwertige Kleidung: Prinz Georges blau-roter Pullover stammte von der Marke Ralph Lauren (81) und kostet im Geschäft gut 114 Euro. Das Kleid seiner Schwester hingegen war etwas günstiger: Charlotte präsentierte ein Karo-Dress von Nicoletta Fanna für etwa 82 Euro. Ihre Schuhe lagen in einer anderen Preisklasse – die P\u0026#232;p\u0026#232;-Treter werden für 158 Euro verkauft. Der Jüngste im Bunde, Prinz Louis, recycelte sogar ein altes Kleidungsstück seines Bruders: Der Zweijährige trug einen blauen Mantel mit großen Knöpfen, in dem George bereits 2017 nach dem Weihnachtsessen bei seiner Oma Queen Elizabeth II. (94) abgelichtet wurde.

Doch während ihre drei Kinder das Event in für royale Verhältnisse günstigen Outfits bestritten, wählte ihre Mutter Kate einen exklusiveren Look. Die Brünette schmiss sich zu dem Anlass in ein gemustertes Kleid von Alessandra Rich – Kostenpunkt: stolze 1.258 Pfund!


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel