Eigentlich sollte Anna-Maria Ferchichi, 39, am 30. Juni 2021 im Prozess gegen Clanchef Arafat Abou-Chaker aussagen. Doch die schwangere Frau von Bushido, 42, erscheint nicht. Ein Instagrampost des Rappers vom 2. Juli 2021 zeigt sie im Krankenhaus, seine Zeilen klingen besorgniserregend. Nach anderthalb Wochen meldet sich die mit Drillingsmädchen Schwangere nun in ihrer Instagram-Story erstmals zu Wort und gibt ein Gesundheitsupdate.

Anna-Maria Ferchichi: “Es war sehr turbulent”

Anna-Maria liegt geschafft auf dem Sofa, ihre rechte Hand hält den schwangeren Bauch. Dazu schreibt sie: "Es war sehr, sehr turbulent in den letzten 2 Wochen. Irgendwann werde ich mich dazu äußern [sic]." Ihre Zeilen verraten, dass die vergangenen Tage nicht einfach für die werdende Mutter und ihre ungeborenen Kinder gewesen sein müssen.

Bushidos Frau hat Bettruhe

Und auch die nächsten Wochen werden sicherlich sehr herausfordernd für die siebenköpfige Familie. "Nach 1 Woche Krankenhaus, liege ich zuhause mit Bettruhe. Ihr könnt euch sicher vorstellen wie schwer es ist mit 5! Kindern, im Sommer, diese einzuhalten. Ich sehe mal wieder was für wundervolle Freunde und Familie wir haben [sic]" erklärt die Schwester von Sarah Connor, 41.

https://www.instagram.com/p/CQ0g8r5pn1p/

Ein großer Trost: Anna-Maria ist nicht alleine. Neben ihrem Ehemann hat sie Freunde und Familie, die sie nun unterstützen werden. Wann Bushidos Frau das nächste Mal gesundheitlich in der Lage sein wird, um vor dem Berliner Landgericht auszusagen, gibt sie nicht bekannt.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel