Eva Benetatou über ihre Geburt: „Ich lag 16 Stunden in den Wehen“

Eva Benetatou teilt Geburtsbericht

Am 26.6. brachte Ex- „Bachelor“-Kandidatin Eva Benetatou (28) Söhnchen George zur Welt. Nun verriet die frisch gebackene Mama wie die Geburt ihres Sohnes abgelaufen ist. Ihren ausführlichen Geburtsbericht gibt es im Video zu sehen.

So lange dauerte die Geburt

Mitten in der Nacht, nach anderthalb Stunden Schlaf platzt plötzlich ihre Fruchtblase. Doch es dauerte von da an noch eine ganze Weile, bis ihre Geburt richtig los ging. „Ich lag 16 Stunden in den Wehen“, verrät Eva Benetatou ihren Fans auf Instagram. Um 18 Uhr am Abend war Baby George dann endlich da. „Natürlich sind das unheimliche Schmerzen, aber sobald man sein Baby in den Armen hält, vergisst man einfach alles.“ Chris Broy (32), der Vater des kleine George, war nicht bei der Entbindung dabei. Das „Sommerhaus“-Paar hatte sich noch vor der Geburt getrennt.

Eva hatte schon Wehen beim Möbel-Shoppen

Doch wie Eva auch erzählt, tat sich schon lange vorm Blasensprung so einiges, nämlich beim Möbel-Shoppen mit einer Freundin am selben Tag. „Da hatte ich schon alle 10 Minuten Wehen. Ich hab immer auf die Uhr geguckt und hatte echt Sorge, dass die Fruchtblase platzt.“ Ist sie dann aber zum Glück nicht. Sonst wäre George am Ende sogar noch in einem schwedischen Möbelhaus auf die Welt gekommen. (udo)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel