Evan Rachel Wood: Schwere Missbrauchsvorwürfe gegen Marilyn Manson

Evan Rachel Wood bezichtigt Marilyn Manson, sie jahrelang missbraucht zu haben.

Die ‚Westworld‘-Darstellerin geht mit schweren Vorwürfen gegen den Schockrocker an die Öffentlichkeit. In einem Statement auf ihrem Instagram-Account schreibt sie: „Der Name meines Missbrauchstäters ist Brian Warner, den die Welt auch unter dem Namen Marilyn Manson kennt.“ Bereits 2016 enthüllte die Schauspielerin, dass sie zweimal vergewaltigt worden sei, darunter auch von einem Ex-Partner. Allerdings behielt sie den Namen ihres Peinigers für sich – auch, als sie 2018 erneut über die traumatischen Erlebnisse sprach.

Nun will die 33-Jährige nicht länger schweigen. Bereits als Teenager habe sie der Musiker verführt und getäuscht. „Er hat mich jahrelang grauenhaft missbraucht. Ich wurde einer Gehirnwäsche unterzogen und dazu manipuliert, mich zu unterwerfen“, schildert sie. „Ich bin es leid, in Angst vor Rache, Verleumdung oder Erpressung zu leben. Ich bin hier, um diesen gefährlichen Mann zu entlarven und die vielen Industrien, die ihn dazu befähigt haben, bevor er noch mehr Leben ruiniert. Ich stehe mit den vielen Opfern, die nicht länger schweigen werden.“

Evan Rachel Wood ist nicht die einzige Frau, die Missbrauchsvorwürfe gegen Manson erhebt. Auch Fotografin Ashley Walters, Künstlerin Gabriella und die Models Ashley Lindsay Morgan und Sarah McNeill machten ähnliche Anschuldigungen öffentlich. Manson selbst hatte in der Vergangenheit stets bestritten, Wood missbraucht zu haben.

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel