Anna Wilken (24) teilt einen ganz besonders intimen Jahresrückblick. Die ehemalige Germany’s next Topmodel-Kandidatin sprach im Netz immer wieder offen über ihren Kinderwunsch. Jedoch ist es für die Influencerin deutlich schwieriger, schwanger zu werden – sie leidet nämlich an Endometriose, einer schmerzhaften Erkrankung der Gebärmutter. Nun teilt Anna einen emotionalen Rückblick auf die Entwicklung ihres Kinderwunsches im vergangenen Jahr im Netz.

Auf Instagram ließ Anna ihr Jahr Revue passieren – insbesondere geht es dabei um ihren großen Traum, ein Baby zu bekommen. “Es sollte dieses Jahr wohl einfach nicht mehr sein”, schrieb das Model. Die vergangenen Monate seien sehr zäh gewesen und hätten sich sehr hingezogen. Anna habe in den letzten zwei Jahren vor allem gelernt, dass nichts planbar sei. “Der Kinderwunsch bringt jegliche Emotionen mit sich. In dem einen Moment spürt man eine Freude und Aufregung, in dem anderen Angst und Trauer”, gestand die 24-Jährige.

Obwohl sich ihr Kinderwunsch in den vergangenen Monaten nicht erfüllte, blickt Anna positiv in die Zukunft: Im Januar wolle sie wieder voll durchstarten und erneut mit den Behandlungen beginnen. “Und ich bin mir sicher, unser Wunder wird seinen Weg zu uns finden”, hofft die TV-Bekanntheit.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel