Während er im Gefängnis saß, machte sein Nachbar seine neue Liebe offiziell. Jetzt, fünf Jahre später, wagten Thomas Middelhoff und Deborah Gottlieb den Schritt vor den Traualtar – und keiner hat’s gemerkt.

Bei der anderen Frau handelte es sich um „eine 20 Jahre jüngere Journalistin“ aus der Hansestadt. Später stellte sich heraus: Es ist Deborah Gottlieb, die Chefredakteurin des Gourmet-Magazins „Der Feinschmecker“ – und der hat er nun das Jawort gegeben, wie sie der „Bild am Sonntag“ bestätigte.

„Wir wollen jetzt zur Ruhe kommen“

„Die Trauung fand schon im Mai statt“, sagte die Journalistin dem Blatt. Doch erst jetzt machte sie die Hochzeit offiziell. Das Paar habe das frische Ehe-Glück erst für sich genießen wollen. Nach all den Schlagzeilen in den vergangenen Jahren wollen Gottlieb und Middelhoff „jetzt zur Ruhe kommen und ein neues (Privat)-Leben jenseits derselben beginnen“, so die Chefredakteurin, die jetzt mit Nachnamen Middelhoff heißt.

  • Sorge um Kaiser-Nichte: Warum die Hochzeit von Mako so oft verschoben wurde
  • Eine Hommage an ihre Oma: Prinzessin Beatrice gibt Babynamen bekannt
  • Fürstin teilt neues Foto: Charlène von Monaco kann wieder strahlen
  • „Nun ja, jetzt ist’s raus“: Helene Fischer bestätigt Babynews

Thomas Middelhoff äußerte sich nicht zu der Hochzeit mit seiner zweiten Ehefrau. Der frühere Bertelsmann- und Arcandor-Chef war schon einmal verheiratet. Von Cornelie Middelhoff trennte er sich offiziell 2016, zu diesem Zeitpunkt war er bereits mit Deborah Gottlieb liiert. Das alles geschah, als der Ex-Topmanager in der JVA Bielefeld eine dreijährige Haftstrafe wegen Untreue verbüßte.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel