Große Trauer um Colin Powell! Der gebürtige New Yorker war in der ersten Amtszeit von US-Präsident George W. Bush (75) von 2001 bis 2005 der Außenminister der Vereinigten Staaten. Später unterstützte er den ehemaligen Präsidenten Barack Obama (60) bei dessen Wahlkampf und vor einigen Monaten noch den amtierenden Präsidenten Joe Biden (78). Erst Anfang dieses Jahres hatte er sich von seiner politischen Laufbahn verabschiedet, um in den Ruhestand zu gehen. Nun ist Powell überraschend verstorben: Er wurde 84 Jahre alt.

Das bestätigte seine Familie jetzt auf Facebook: „General Colin L. Powell, ehemaliger US-Außenminister und Vorsitzender der Generalstabschefs, ist heute Morgen an den Komplikationen von Covid-19 verstorben. Er war vollständig geimpft.“ Powell habe bis zuletzt im Walter Reed National Medical Center in Bethesda gelegen, wo er schließlich nach „bestmöglicher Behandlung“ verstorben sei. „Wir haben einen bemerkenswerten und liebevollen Ehemann, Vater, Großvater und einen großen Amerikaner verloren“, heißt es abschließend in dem Nachruf.

Vor seiner politischen Karriere hatte Powell sich einen Namen bei der US Army gemacht: In den späten 1980er Jahren war der ehemalige Vier-Sterne-General Nationaler Sicherheitsberater und bis Anfang der 1990er Jahre Vorsitzender der Joint Chiefs of Staff. Für seine Arbeit wurde er mit mehreren Auszeichnungen geehrt – darunter im Jahr 1993 auch mit der Freiheitsmedaille des Präsidenten.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel