Dass Beauty-OPs auch mit so manchen Risiken einhergehen, musste Katie Price (43) schon des Öfteren am eigenen Leib erfahren! Der britische TV-Star hat sich in den vergangenen Jahren nämlich etlichen Schönheitsoperationen unterzogen. Allerdings liefen nicht alle dieser Eingriffe reibungslos ab – im Gegenteil: Ein paar gingen sogar richtig in die Hose. Promiflash fasst euch Katie Price‘ Beauty-OP-Fails der vergangenen Jahre noch einmal zusammen!

Verpfuschte Brust-OP
Katie hat sich schon schlappe zwölf Mal für eine schönere Oberweite unters Messer gelegt. Eine OP war jedoch ein totaler Griff ins Klo: Gegenüber OK! erzählte die 43-Jährige, dass ihr einmal eine kostenlose Brustvergrößerung in der Türkei angeboten worden sei – und diesen Vorschlag nahm sie bedauerlicherweise an. “Es ist das Schlimmste, was ich getan habe”, betonte sie und beklagte sich: “Meine Brüste sahen deformiert aus.” Und deshalb ließ sie sich die Oberweite daraufhin erneut operieren.

Faulende Haut
2019 ließ Katie ihre Fans auf ihrem Instagram-Profil an einer Prozedur teilhaben, die definitiv nichts für schwache Nerven war: Die Fäden ihres Facelifitings begannen zu verfaulen und mussten entfernt werden. Deshalb bat sie ihren damaligen Partner Kris Boyson, ihr diese vor laufender Kamera zu ziehen. “Das ist Liebe. Schaut euch an, wie die Fäden gezogen wurden. Gut gemacht, Babe”, erklärte sie die Situation.

Entzündete Wunde
Ebenfalls im Jahr 2019 unterzog sich Katie einem umfangreichen chirurgischen Make-over: Neben einem Facelifting, einer Bauchstraffung und einer Fettabsaugung ließ sie auch ein Po-Lifting vornehmen. Laut einem Bericht von The Sun habe sich jedoch einige Tage nach dem Eingriff eine Operationswunde in ihrem Gesicht entzündet. “Katie war geschockt, hatte Schmerzen und musste einen Arzt außerhalb seiner Dienstzeit anrufen”, berichtete ein Insider und führte weiter aus: “Es war ein Schnitt hinter ihrem Ohr, der sich entzündet und geeitert hat. Es war furchtbar.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel