Zwischen Peggy Jerofke und Daniela Büchner (41) herrscht weiterhin dicke Luft! Eigentlich wollte die Blondine nach dem plötzlichen Tod von Jens (✝49), gemeinsam mit ihrem Partner Steffen Jerkel, Danni bei der Wiedereröffnung der Faneteria unter die Arme greifen. Doch dazu kam es nicht. Kürzlich warf die TV-Beauty der Witwe vor, sie würde ihre Trauer teilweise nur spielen, um damit fragwürdiges Verhalten zu entschuldigen. Jetzt äußerte sich Danni zu Peggys Anschuldigungen!

Als Daniela bei Goodbye Deutschland! Viva Mallorca Peggys Aussagen gezeigt werden, ist sie sichtlich geschockt: “Dazu fällt mir nichts mehr ein! War jemand in meinen Schuhen? Ich war am Ende. Nur weil ich nicht vor der Kamera weine, heißt das nicht, dass ich nicht trauere!” Auch das Fazit der Goodbye Deutschland-Kollegin, in dem sie bekräftigt, dass sie in der Angelegenheit eine Versöhnung für unmöglich hält, lässt die TV-Persönlichkeit aufhorchen.

Doch es gibt auch einige Personen, die hinter Daniela stehen. Erst vor Kurzem zeigten sich die Fussbroichs im Promiflash-Interview beeindruckt davon, wie die 41-Jährige nach dem Verlust ihres Partners alles unter einen Hut bekommt. Frank (51) erklärte dazu, dass das Leben einfach weitergehen müsse und er es richtig finde, dass Danni mit den Kindern auch mal in den Urlaub fährt.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel