Als hätte Khloé Kardashian (36) nicht schon genug um die Ohren! Der Reality-TV-Star soll Anfang April versucht haben, ein unbearbeitetes Bikinifoto von sich löschen zu lassen, das versehentlich im Internet gelandet war. Daraufhin erntete sie heftige Kritik für ihre oftmals sehr stark bearbeiteten Bilder. Zu allem Überfluss soll jetzt auch noch ihr Freund Tristan Thompson (30) fremdgegangen sein. Und auch jetzt haben die Photoshop-Cops im Netz was zu meckern: Khloé soll auf ihren neuesten Bildern mal wieder nachgeholfen haben.

Vor wenigen Tagen feierte Khloés kleine Schwester Kendall (25) mit großem Staraufgebot den Launch ihrer eigenen Tequilamarke. Zu diesem Anlass posierten die Mädels in einem Raum voller Kartons des hochprozentigen Agaven-Schnapses. Die Schnappschüsse postete Khloé auf Instagram, wo sogleich einige Hater ihr Aussehen kommentierten. “Wie schaffst du es, so hübsch zu sein, Khloé?”, fragte ein User und erntete die Antwort eines anderen: “Photoshop! Das könntest du auch!” Ein anderer tippte: “Die Macht von Photoshop und plastischer Chirurgie.”

Dass Khloé sich von derlei fiesen Kommentaren allerdings nicht die gute Laune vermiesen lässt, bewies sie schon ganz kurz darauf. In der Instagram-Story, die ihre Schwester Kim Kardashian (40) teilte, alberte sie mit einer nackten Statue herum.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel