In ihrer Heimat war Stephania Gómez, †29, vor allem durch ihre Teilnahme an zwei Staffeln der Reality-TV-Show "Exatlón México" bekannt. Die Jiu-Jitsu-Athletin galt als topfit, begeisterte ihre rund 300.000 Follower auf Instagram regelmäßig mit Beiträgen zu Fitnessübungen und ihres muskelgestählten Körpers. Nun ist die Sportlerin tot.

Stephania Gómez erlag COVID-Erkrankung

Wie mexikanische Medien berichten, erlag sie am Dienstag, 1. Juni 2021, den Folgen einer COVID-19-Erkrankung. Diese hatte zuvor bereits zu Komplikationen geführt, weswegen die 29-Jährige im Mai in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Auf dem Twitter-Account von "Exatlón México" wird der Tod der Athletin bekanntgegeben: "Heute haben wir uns von einer großartigen Frau, Sportlerin und Freundin verabschiedet. Du wirst bei uns immer einen ganz besonderen Platz haben."

Familie und Fans nehmen Abschied von der Fitness-Influencerin

Auf ihrem offiziellen Instagram-Profil nimmt auch die Familie der jungen Mexikanerin mit emotionalen Zeilen Abschied. "Steph hat zweifellos das Leben genossen, war eine Kriegerin und hat viele inspiriert. Nicht umsonst ist und bleibt sie unsere menschliche Fackel, denn dort, wo sie jetzt ist, wird sie weiterhin vielen den Weg mit ihrem Licht erleuchten", heißt es in dem ergreifenden Statement. "Danke Steph, für immer in unseren Herzen."

https://www.instagram.com/p/CPmGNR7HJ94/

Welch große Lücke Stephania Gómez hinterlässt, ist unschwer an der Masse der Kommentare unter dem Abschiedsposting zu erkennen. "Auf dass du sehr hoch fliegst!!!", wünscht ein Follower. "Ihre Fackel wird für immer in den Herzen ganz Mexikos leuchten", so ein weiterer User unter dem Schwarz-weiß-Foto der Sportlerin. Ein anderer schreibt: "Es ist kein Abschied, sondern ein Wiedersehen. Ich bewundere dich, Kriegerin. Ruhe in Frieden!" 

Verwendete Quellen: instagram.com, mexico.as.com, heraldodemexico.com.mx

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel