Auf dem „Traumschiff“ herrscht Corona-Alarm! Deshalb musste die Filmcrew kurzfristig umdisponieren.

Die Dreharbeiten für die neue „Traumschiff“-Folge mit Florian Silbereisen hätten eigentlich auf dem Kreuzfahrtschiff MS Amera stattfinden sollen. Doch jetzt macht Corona der Crew mal wieder einen Strich durch die Rechnung…

Auch interessant:

  • Sophia Thomalla und Alexander Zverev: Bittere Trennung! Sie wurde von ihm eiskalt sitzen gelassen

  • Nicht verpassen: Jetzt die heißesten Deals bei Amazon sichern!*

  • Königin Maxima: Sie adoptiert einen kleinen Jungen!

Corona-Drama auf dem „Traumschiff“

Der Dampfer hängt momentan wegen mehrerer Covid-Fälle vor der Küste Marokkos fest. „MS Amera befindet sich momentan in Deutschland, weil die Kreuzfahrt AMR 066A-D aufgrund von positiven Corona-Testergebnissen bei Crewmitgliedern während der Reise AMR 065A abgesagt wurde“, bestätigt die Sprecherin des Reiseunternehmens gegenüber „t-online“.

Damit hat niemand gerechnet! Florian Silbereisen und Helene Fischer sind nun endlich wieder in vertrauter Zweisamkeit zu sehen…

Und jetzt? Die Dreharbeiten wurden kurzfristig auf die MS Artania verlegt. „Die ‚Traumschiff‘-Crew geht heute (12. Januar) in Hamburg an Bord der MS Artania, wo die Schiffsdreharbeiten für die Folge ‚Das Traumschiff – Mauritius‘ stattfinden werden, die nach jetzigem Planungsstand voraussichtlich am Ostersonntag gesendet werden soll.“ Mal sehen, ob die die eingefleischten Fans den Unterschied erkennen werden…

Herber Schlag von Pietro Lombardi gegen Florian Silbereisen! Was passiert ist, erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter

*Affiliate Link

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel