Ehrliche Worte von Charli D’Amelio (16)! Vor etwa zwei Woche knackte der TikTok-Star trotz eines vorangegangenen Skandals, der ihn knapp eine Million Fans gekostet hatte, den Rekord von 100 Millionen Followern. Ein paar Leute behaupteten daraufhin, dass die 16-Jährige sich einige ihrer Bewunderer erkauft habe. Eine aufmerksame TikTok-Nutzerin erstellte dazu sogar ein Video, in dem sie verdeutlichte, dass Charlis vermeintlichen Anhänger ihr nicht wirklich folgen. Jetzt äußerte sich die Netz-Beauty selbst zu den Anschuldigungen!

In ihrem Podcast “2 CHIX”, den sie gemeinsam mit ihrer ebenfalls berühmten Schwester Dixie D’Amelio (19) seit August dieses Jahres hat, bezieht sie nun Stellung. “Habe ich mir jemals meine Follower gekauft? Nein, habe ich nicht. Hat meine Familie so etwas getan? Nein, hat sie nicht”, erklärte sie ihren Zuhörern energisch. Sie würde generell niemanden kennen, der sich die Gunst seiner Zuschauer irgendwann einmal erkauft habe, stellte sie in der Unterhaltung mit Dixie außerdem klar. Dennoch sei sie sich darüber im Klaren, dass es auf der Videoplattform durchaus computergesteuerte Fake-Accounts, auch Bots genannt, gebe. “Jeder hat Bots. So wird die App geführt. So funktioniert die App”, verriet die junge Frau.

Charli sei es außerdem sehr wichtig zu betonen, dass sie nicht alles kontrollieren könne, was auf ihrem Profil passiert und dass weder sie noch ihr Vater für die Social-Media-App arbeiten würden. “Am Ende des Tages kann jeder denken, was er will, aber die Wahrheit ist, ich kaufe keine Follower”, resümierte sie schließlich.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel