• Sexuelle Belästigung junger Frauen ist in den sozialen Medien ein weit verbreitetes Phänomen.
  • Auch die ehemalige „GNTM“-Siegerin Stefanie Giesinger ist davon betroffen.
  • Sie geht nun gerichtlich gegen die Täter vor.

Mehr aktuelle Star-News finden Sie hier

Auf Instagram folgen Model und Influencerin Stefanie Giesinger über vier Millionen Menschen. Doch ihre Bekanntheit und die große Anzahl an Followern hat auch Schattenseiten, wie sie bereits vor einigen Tagen in ihrer Instagramstory berichtete. „Dickpics und sexuelle Belästigung im Netz: Stop that shit!“, richtete sie als direkte Nachricht an die Außenwelt. Sie sei täglich „von krassen Drohungen und harter Beleidigung“ betroffen, sprach sie weiter. Daran müsse sich etwas ändern.

Doch der Appell scheint ihr nicht zu reichen, wie sie nun im Gespräch mit der Nachrichtenseite „t-online.de“ verriet. Für sie sei es immer noch schwer zu glauben, „was es im Internet für Menschen gibt“. Das Model beschrieb weiter, dass sie täglich Monologe von fremden Männern erhalte oder „Nachrichten, was sie gerne mit mir machen würden“. Dazu erhalte sie oftmals auch eindeutige Fotos. „Das ist sexuelle Belästigung“, weiß die 25-Jährige.

Giesinger: „Das muss auch rechtlich verfolgt werden“

Mit der Unterstützung ihres Freundes, Youtuber Marcus Butler, gehe Giesinger deshalb nun rechtliche Schritte. „Wir fangen jetzt an, das anzuzeigen und diese Schritte zu gehen. Man hatte da lange Hemmungen vor, weil man dachte ‚Das ist ja nicht sooo schlimm und ich muss mir das nicht anschauen‘. Aber wenn man ehrlich ist, ist das ein großer Schritt über die Grenze der eigenen Privatsphäre hinaus, so etwas zu verschicken. Das muss dann auch rechtlich verfolgt werden“, erklärte sie „t-online“ ihr Vorgehen.

Zu dieser Entscheidung habe sie letztlich ein extremer Vorfall bewegt, beschrieb sie weiter. Ein Nutzer habe ihr über vier Jahre hinweg täglich geschrieben. Er habe „eine Art Beziehung mit mir geführt“. „Das hat mir Angst gemacht. Aber wenn man so eine Angst hat, dann ist der Gang zum Anwalt wohl auch gerechtfertigt.“

Stefanie Giesinger: GNTM-Siegerin steht zu ihrem Damenbart

 © 1&1 Mail & Media/spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel