Die Sorge um seine geliebte Sonja ist groß. Die Frau von Olaf Malolepski, der mit der Band Die Flippers berühmt wurde, ist an Brustkrebs erkrankt. Die Chemotherapie macht der 70-Jährigen zu schaffen.

„Ich mache mir große Sorgen um meine Frau“, sagte der Musiker der „Bild“-Zeitung. Sonja ist an Brustkrebs erkrankt. Der 70-Jährigen geht es gar nicht gut. „Leider hat Sonja die Chemotherapie überhaupt nicht vertragen. Es kam zu Komplikationen“, so der Sänger weiter. „Sie ist jetzt in der Klinik, muss sich diversen Untersuchungen unterziehen.“

„Wir halten als Familie zusammen“

Zudem leidet Sonja seit mehr als vier Jahren auch am Cushing Syndrom. Dabei handelt es sich um einen erhöhten Kortisolspiegel, der zu Beschwerden wie Bluthochdruck, Muskel- und Herzschwäche, Infektanfälligkeit oder gestörte Wundheilung führen kann. Olaf Malolepski versucht, optimistisch zu sein. „Wir bleiben zuversichtlich, meine Frau ist unglaublich stark. Wir halten als Familie zusammen.“ Zu seiner Familie gehören auch ihre beiden Kinder. Pia und Sven sind 39 und 47 Jahre alt.

  • Frontmann von Rockband: Britischer Sänger Greg Gilbert ist tot
  • „Krebs-Zerstörer“: Mark Hoppus von Blink-182 ist geheilt
  • Politikerin erkrankte 2019: Manuela Schwesig über Krebsdiagnose

In den Sechzigerjahren gründete Olaf Malolepski die Band Die Flippers. Richtige Erfolge feierte die Gruppe jedoch erst in den Achtziger- und Neunzigerjahren. „Die rote Sonne von Barbados“ wurde zum Riesenhit. Mit diesem Titel gewannen Die Flippers zum Beispiel den ersten Platz in der „ZDF-Hitparade“. 2011 trennte sich die Band und Olaf Malolepski startete seine Solokarriere.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel