Anfang des kommenden Monats wird Prinz Harry (36) zum ersten Mal seit der Beerdigung seines Großvaters Prinz Philip (✝99) wieder nach London reisen. Grund hierfür ist eine feierliche Zeremonie, bei der eine Statue in Gedenken an Prinzessin Diana (✝36), die Mutter des Herzogs von Sussex, enthüllt werden soll. Jetzt sagte ein royaler Experte vorab, dass der 36-Jährige vermutlich seinen Sohn mit nach England bringen wird.

Wie Closer am Dienstag berichtete, liegt die Vermutung nahe, dass Harry als ersten Schritt in Richtung einer Versöhnung mit seiner Familie Dianas Enkelkind mit nach London bringen wird. “Es gibt gute Gründe zu glauben, dass Archie bei ihm sein wird. Ich glaube, wenn Archie kommt, würde das die Situation sehr entschärfen”, erläuterte der Palast-Insider Duncan Larcombe kürzlich. “Und die Entscheidung, ihn mitzubringen, könnte das allererste Anzeichen von Schuldgefühlen bei Harry sein”, betonte der Autor des Buches “Prince Harry: The Inside Story”.

Sollte der Rotschopf seinen Nachwuchs tatsächlich mit auf den Trip in seine Heimat nehmen, wäre der Herzog von Sussex zumindest nicht allein. Erst vergangene Woche war schließlich bekannt geworden, dass Herzogin Meghan (39) nach der Geburt ihres zweiten Kindes Lilibet Diana ihren Ehemannnicht auf seiner Reise begleiten wird. Stattdessen werde sie im gemeinsamen Heim in Los Angeles bleiben.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel