Wenn es um seine Kinder geht, hört bei Gil Ofarim (38) der Spaß auf. 2015 wurde der Sänger Vater eines Sohnes, zwei Jahre später folgte die gemeinsame Tochter mit seiner Ex-Partnerin Verena Brock. Sehr viel mehr ist über das Privatleben des einstigen Let’s Dance-Siegers allerdings nicht bekannt. Fotos und Details über seinen Nachwuchs hält er streng aus der Öffentlichkeit heraus. Nun erklärte Gil auch, weshalb er bei diesem Thema solch strenge Prinzipien verfolgt.

“Für mich gibt es eine Grenze, und das ist mein Privatleben”, stellte der 38-Jährige im Interview mit Bunte klar. Dafür nannte er auch einen einfachen Grund: “Ich habe Kinder.” Diese werden schon bald eingeschult und sollen nicht eines Tages schlimme Schlagzeilen über ihren Papa zu lesen bekommen – ebenso wenig wie ihre künftigen Schulkameraden. “Meine Kinder können nichts dafür, dass sich ihr Vater für diesen Lebensweg entschieden hat”,erklärte der Sohn von Abi Ofarim (✝80).

Was Gil jedoch verrät: Die Geburt seiner Kids hat das Leben des Musikers ganz schön auf den Kopf gestellt. Nicht nur, dass er plötzlich Verantwortung hatte – er wurde bei manchen Themen auch gelassener. “Ich habe so einen Bullshit-Filter entwickelt für das, was wichtig und unwichtig ist im Leben. Ich nehme mich nicht mehr so ernst”, schilderte der frühere Teenieschwarm.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel