Im Enthüllungsinterview mit Talk-Legende Oprah Winfrey (67) erhob Herzogin Meghan (39) schwere Vorwürfe gegen das britische Königshaus. Dafür gab es auch heftigen Gegenwind und ihr wurde unterstellt, dass die Anschuldigungen nicht der Wahrheit entsprechen. Einen solchen TV-Talk soll Meghan ursprünglich schon vor zwei Jahren geplant haben – und zwar mit ihrer Freundin, US-Moderatorin Gayle King (66) als Gastgeberin. Ausgerechnet diese stärkt der Herzogin nun den Rücken!

Meghan hatte unter anderem behauptet, es habe im Königshaus Gespräche und Bedenken hinsichtlich der Hautfarbe ihres noch ungeborenen Babys gegeben und dass ihr Hilfe verwehrt wurde, als sie unter Suizidgedanken gelitten habe. Bei CBS This Morning meldete sich nun Gayle zu den Vorwürfen zu Wort und steht ihrer Freundin zur Seite. “Meghan hat Dokumente, die alles, was sie im Oprah-Interview gesagt hat, beweisen – alles”, gab sich die 66-Jährige überzeugt.

Und Gayle ist nicht die Erste, die sich unterstützend äußerte. Auch Meghans Freundin Janina Gavankar (40) hatte die Vorwürfe der Herzogin gegenüber des britischen Königshauses bekräftigt. Bei This Morning erzählte die Schauspielerin, dass es viele E-Mails und Nachrichten gäbe, die alles, was die Herzogin gesagt hatte, belegen würden.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel