Traurige Nachricht aus der deutschen Filmszene! Birol Ünel gelang sein großer Durchbruch mit seiner Rolle in Fatih Akins (47) berühmten Film “Gegen die Wand”. Außerdem übernahm der Schauspieler Figuren in dem RAF-Streifen “Todesspiel” und dem Entführungsdrama “Landshut”. Zuletzt konnten ihn seine Fans in Hape Kerkelings (55) “Ich bin dann mal weg” auf der Leinwand sehen. Jetzt machte diese traurige Nachricht die Runde: Birol ist verstorben.

Den Tod des gebürtigen Türken bestätigte laut Informationen von Bild der Leiter des Maxim-Gorki-Theaters, Shermin Langhoff. “Birol Ünel ist am Donnerstagnachmittag in einem Berliner Krankenhaus gestorben”, erklärte er auf Nachfrage. Die Todesursache ist auch bekannt: Birol erlag einem Krebsleiden und wurde gerade einmal 59 Jahre alt. Er sei bereits am 18. August in die Klinik eingeliefert worden, danach soll sich sein Zustand immer mehr verschlechtert haben.

Im Netz nimmt sein Kollege und Regisseur Fatih Akin Abschied. “Ruhe in Frieden, mein Freund. Du hattest ein Licht in Dir, das mich immer überwältigt hat”, lauteten seine rührenden Worte auf Instagram. Dazu teilte er ein Bild des Verstorbenen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel