Der Rosenkrieg zwischen dem ehemaligen Schauspieler-Ehepaar Johnny Depp und Amber Heard scheint immer weiter auszuarten.

Seit die Ehe von Johnny Depp (57, "Fluch der Karibik") und Amber Heard (34, "Aquaman") gescheitert ist, möchte es einfach nicht ruhig um die beiden Schauspieler werden. Womöglich ist ein weiterer Prozess bereits in Aussicht.

Hier sehen Sie "Mortdecai – Der Teilzeitgauner" und viele weitere Filme mit Johnny Depp

Anwälte sollen nervös sein

Das Anwaltsteam Heards befürchtet laut eines Berichts der britischen "Mail on Sunday", dass Depp erneut vor Gericht gegen die Schauspielerin vorgehen werde. Im Lager der 34-Jährigen sei man laut einer anonymen Quelle aus dem Umfeld Heards "sehr nervös" und man glaube angeblich, dass Depp sie "ruinieren" wolle. Unabhängig von einem noch ausstehenden Urteil in einem anderen Prozess, bereite sich Heard auf weitere Schritte Depps vor, die dieser in den USA unternehmen könnte.

Zuletzt artete ein Gerichtsprozess aus, den Depp eigentlich gegen die britische "Sun" führt – und nicht gegen seine Ex-Ehefrau, mit der er von 2015 bis 2017 verheiratet war. Die Boulevardzeitung hatte den Schauspieler als "Frauenschläger" betitelt. Das Urteil steht noch aus, wird aber für die kommenden Wochen erwartet. Zuvor hatte Depp die 34-Jährige bereits in den USA wegen Verleumdung verklagt. Die beiden werfen sich seit geraumer Zeit gegenseitig häusliche Gewalt vor.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel