Wie kam Prinz Harrys (37) Rede an? Der britische Royal stand vor ein paar Tagen mit seiner Ehefrau Herzogin Meghan (40) beim Global Citizens Festival in New York auf der Bühne und sprach über die Bekämpfung der weltweiten Pandemie. Körpersprachenexpertin Judi James hat sich die zweifachen Eltern bei dieser Gelegenheit genauer angeschaut – konnte Harry sie mit seinen Worten und seinem Verhalten etwa nicht überzeugen?

„Trotz des schicken Anzugs entschied er sich eindeutig dafür, die Bühne im Stil eines US-amerikanischen Rockkonzerts zu betreten, wobei er die Menge selbstbewusst anheizte“, schildert Judi im Gespräch mit Fabulous. Zudem habe der 37-Jährige darauf geachtet, seiner Ausdrucksweise einen mehr amerikanischen Akzent zu verpassen. In den Augen der Fachfrau wurde Harry auch hier wieder gewissermaßen zum Helfer und Aufwärmer für den eigentlichen Star, der als Nächstes das Wort an das Publikum richtete – Meghan.

Ähnliches hatte Judi auch zu Harry und Meghans Time-Cover vor wenigen Wochen gesagt. Auf dem Bild sieht es so aus, als würde Harry hinter Meghan Unterstützerfunktion haben. „Er scheint uns in Richtung seiner Frau zu lenken, die hier die wahre Kraft und das Gehirn der Familie ist“, beschrieb sie.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel