Wer hätte das gedacht? Prinz Harry (36) und Joe Biden (77) sind befreundet! In den letzten Tagen wurden schon so einige ungewöhnliche Freundschaften der Biden-Familie aufgedeckt. Zuletzt machte die Nachricht die Runde, dass Donald Trumps (74) Tochter Tiffany (27) ein enges Verhältnis zu Naomi Biden hat, der Enkelin des politischen Gegners ihres Vaters. Doch es gibt noch eine weitere überraschende Freundschaft: Der zukünftige US-Präsident und der britische Royal sind schon seit knapp sieben Jahren Kumpel.

Aber wie haben die zwei sich eigentlich kennengelernt? Es war im Jahr 2013, als Harry eine Tour durch die Vereinigten Staaten unternahm, bei der er auch bei den Warrior Games anwesend war. Dort traf er zum ersten Mal auf Joe und dessen Ehefrau Jill Biden (69), wie das Hello!-Magazin berichtet. Anscheinend verstanden sie sich so gut, dass das Trio den Kontakt hielt. Schon ein Jahr darauf wohnten der Politiker und seine Partnerin den ersten Invictus Games bei – einem Sportevent unter der Schirmherrschaft des Enkels der Queen (94). Der damalige US-Vize-Präsident scherzte zu der Zeit: “Jill hat echt verdammt viel Zeit mit Prinz Harry verbracht!” Auch 2015 sahen sich der Rotschopf und das Ehepaar gemeinsam einen Wettkampf bei den Invictus Games an.

Trotz dieser langjährigen Freundschaft haben sich der Bruder von Prinz William (38) und seine Frau Meghan (39) beim diesjährigen Präsidentschaftswahlkampf nicht explizit für die Biden-Harris-Administration ausgesprochen. Allerdings wiesen sie im Vorfeld der US-Wahl darauf hin, wie wichtig diese Wahl sei und forderten zur Stimmabgabe auf.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel