Fürst Albert, 62, und seine Ehefrau Fürstin Charlène, 42, haben in einem Video auf Facebook ihre diesjährige Weihnachtskarte veröffentlicht. Anhand des gewählten Motivs lässt sich annehmen: Weihnachten mit ihren Kindern Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella, 6, wird trotz Corona-Pandemie festlich und elegant gefeiert. 

Fürst Albert und Fürstin Charlène wünschen frohe Weihnachten

Anstatt der üblichen Weihnachtsfarben Rot, Gold und Grün, die eine gewisse Wärme ausstrahlen, bezaubert die Karte in hellem Silber, Weiß und Blau. Fürstin Charlène posiert neben ihrem Mann in einer eisblauen Robe, die mit großen Federn bedruckt ist. Passend dazu haben die Zwillinge des Paares – Prinz Jacques mit Fliege und Prinzessin Gabriella im Tüllkleid – auf einem Stuhl vor ihren Eltern Platz genommen und lächeln freundlich, aber etwas schüchtern in die Kamera.

LL.AA.SS. le Prince Albert II et la Princesse Charlène ainsi que leurs enfants le Prince Héréditaire Jacques et la Princesse Gabriella vous souhaitent un joyeux Noël et de belles fêtes de fin d'année.© Photos : Eric Mathon / Palais princier

Charlène, wo ist deine neue Frisur?

Die Fürstin hatte zuletzt von sich reden gemacht, weil sie ihr blondes Haar zum Teil abrasiert und mit einem Undercut bei einem öffentlichen Termin erschienen war. Von dem neuen Look ist auf der Weihnachtskarte nichts zu sehen. Offenbart wurde das Familienfoto mit Albert, Jacques und Gabriella vor der Typveränderung aufgenommen.




Charlène wagt Komplett-VerwandlungDas sind ihre spannendsten Frisuren

“Möge der Geist der Weihnacht Sie begleiten”

Neben der royalen Familie ist es vor allem der Tannenbaum, der die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Er ist mit einer Vielzahl an Kugeln, Sternen und sonstig funkelndem Christbaumschmuck dekoriert – ganz dem Farbmotto der Weihnachtskarte entsprechend. In Englisch, Französisch und Monegassisch übermitteln Fürst Albert und seine Familie die besten Wünsche: "Möge der Geist der Weihnacht Sie im kommenden Jahr begleiten. Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr 2021."

Verwendete Quellen: facebook.com/palaismonaco

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel