Gerade erst wurde bekannt, dass Günther Jauch für das Bundesgesundheitsministerium wirbt und eine Corona-Impfung anpreist. Jetzt der Schock: Der RTL-Moderator hat sich mit dem Virus infiziert.

Wann genau der “Wer wird Millionär”-Star sich infiziert hat, ist nicht klar. Feststeht hingegen: Auch die “Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show” muss am Samstag, dem 10. April 2021, ohne Jauch auskommen. In der nächsten Ausgabe der Sendung will er allerdings wieder am Start sein und berichtet: “Ich bin zuversichtlich, dass ich bei der Sendung am 17. April wieder dabei bin.”

Günther Jauch ist Teil der #ÄrmelHoch-Kampagne

Über seinen derzeitigen Gesundheitszustand wurde bislang nichts bekannt. Da er für die Live-Show in gut einer Woche bereits wieder vor der Kamera stehen will, ist es aber gut möglich, dass der Moderator einen milden Krankheitsverlauf aufweist – oder die Infektion bereits länger zurückliegt.

Erst am Donnerstag wurde bekannt, dass Günther Jauch an einer Kampagne der Bundesregierung teilnimmt, die die Impfbereitschaft in der Bevölkerung weiter stärken soll. In der “Ärmel hoch”-Initiative des Gesundheitsministeriums berichtet etwa die 77-jährige Schauspielerin Uschi Glas: “Meinen Enkel habe ich seit über einem Jahr nicht im Arm gehabt. Deshalb lass ich mich impfen. Mit einem kleinen Piks holen wir uns unser Leben zurück.” Auch Fußballlegende Sepp Maier hat sich der Werbung angeschlossen.

  • Günther Jauch springt auf: ”Impfluencer”: Promis werben fürs Impfen
  • Stolz zeigt sie Fotos: Dana Schweiger hat ihre Corona-Impfung erhalten
  • “Fast dahingerafft”: Ex-ZDF-Moderator berichtet von heftigem Corona-Verlauf

Aufgrund ihrer Prominenz und ihren möglichen EInfluss auf die breite Bevölkerung werden Jauch, Glas und Co. bereits als “Impfluencer” betitelt. Ob und wenn ja wann Günther Jauch aber nach Bekanntwerden seiner Corona-Infektion überhaupt geimpft werden kann, ist derzeit noch unklar.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel