Der Tod von Philipp Mickenbecker sorgt für große Trauer unter Freunden, Familie und Fans. Am 9. Juni war der YouTuber, bei dem vergangenes Jahr ein Tumor entdeckt worden war, im Kreise seiner Liebsten verstorben. Das machten sein Bruder Johannes und weitere Wegbegleiter auf der Videoplattform bekannt. Binnen weniger Minuten schauten sich Tausende Bewunderer den Clip an – und trauern ganz öffentlich um Philipp.

In der Kommentarspalte unter dem YouTube-Video häufen sich bereits Minuten nach der Veröffentlichung die Nachrichten voller Anteilnahme. Vlogger-Kollege Paul Schridde schrieb ganz emotional: “Philipp hinterlässt eine große Lücke in unseren Herzen und füllt unsere Herzen gleichzeitig mit so viel Hoffnung und Glauben!” “Ich kann es nicht glauben”, schrieb ein User zudem, ein weiterer teilte seine Gedanken folgendermaßen mit: “Ruhe in Frieden. Du warst ein starker Kämpfer!”

Wie Philipps Freundin Janet in dem Video versicherte, sei der Webstar friedlich eingeschlafen, ohne groß leiden zu müssen. Seine ganzen Freunde und Familienmitglieder seien bei ihm gewesen. “Wir haben für ihn gebetet und für ihn gesungen”, erinnert sie sich.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel