Wie sind die Gastlöwen bei den Gründern angekommen? In der aktuellsten Folge von Die Höhle der Löwen waren Anne und Stefan Lemcke als Investoren zu Besuch – sie selbst sind durch die Sendung mit ihrem Gewürzunternehmen Ankerkraut erfolgreich geworden. Ein paar Staffeln später wollten sie anderen Gründern nun etwas zurückgeben und in ein paar Start-ups investieren. Doch was sagen die „Höhle der Löwen“-Bewerber zu Anne und Stefans Auftreten?

Promiflash hat nach den Dreharbeiten bei allen Gründern nachgefragt – und nur positives Feedback bekommen: „Sie haben das super gemacht und können auf jeden Fall mit den Löwen mithalten und ihnen die Stirn bieten. Die zwei sind Unternehmer durch und durch“, schwärmt das Team von Holypit, das am Ende auch einen Deal mit den beiden gemacht hat. „Sie waren sehr professionell, empathisch und hatten großes Verständnis für die Schwierigkeiten, mit denen Gründerinnen und Gründer konfrontiert sind, da sie schon ähnliches durchgemacht haben“, betonen Dave und Alina Bassi von Kleiderly.

Dem können sich Filip Mierzwa und Simon Köstler von Stur nur anschließen: „Sie waren sehr sympathisch, selbstbewusst und standen den anderen Investorinnen und Investoren in nichts nach. Es hat uns also sehr gefreut, die beiden kennenzulernen.“ Wayne Kock und Marlon Harms von Veggie Crumbz ergänzen: „Der Auftritt der beiden war ehrlich und souverän – hätten wir es nicht gewusst, wäre uns wahrscheinlich nicht mal aufgefallen, dass es sich bei den beiden nur um Gastlöwen handelt.“

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel