Schockierende Diagnose

Dass GZSZ-Star Isabell Horn im Netz auch immer wieder über unangenehme Themen spricht und nicht nur die schöne und heile Instagram-Welt widerspiegelt, ist längst kein Geheimnis mehr.

Erst Anfang des Jahres sprach sie offen über ihre Depressionen.

Nur wenige Monate später musste die Schauspielerin jetzt die nächste Schocknachricht verarbeiten.

Bei der Ex-GSZS-Schauspielern Isabell Horn, 37, wurden kürzlich Knoten in der Brust festgestellt – jetzt gab sie Einblicke in ihre Gefühlswelt. 

GZSZ-Star Isabell Horn: „Schleichender Prozess bei mir“

Dass Ex-GZSZ-Star Isabell Horn im Netz auch immer wieder über unangenehme Themen spricht und nicht nur die schöne und heile Instagram-Welt widerspiegelt, ist längst kein Geheimnis mehr. Erst Anfang des Jahres sprach sie offen über ihre Depressionen, die aufgrund des Corona-Lockdowns bei der Schauspielerin diagnostiziert wurden.

Damals offenbarte die 37-Jährige in einem Interview mit RTL, dass es ein „Gefühl totaler Überforderung“ gewesen sei. Das alles war demnach nicht plötzlich gekommen. „Es war ein schleichender Prozess bei mir„, erzählte sie. Doch die Auswirkungen seien krass gewesen. Isabell beschrieb ihre Situation so: 

Der Gang zur Toilette war zu viel, das hat sich angefühlt wie ein Marathon.

Isabell bekam schließlich die Diagnose „reaktive Depression“ – eine Form, die durch belastende Zustände ausgelöst werde. Geholfen habe ihr, zu aktzeptieren, dass sie auch einfach nur ein Mensch sei und nicht immer „nur funktionieren“ könne. 

Das könnte dich vielleicht auch interessieren: 

  • Isabell Horn: „Es fällt mir nicht leicht, über die letzten Wochen zu sprechen“

  • Ex-GZSZ-Star Isabell Horn: Sie zieht einen Schlussstrich!

  • Isabell Horn: Baby-Drama

Isabell Horn: „Ich bin so aufgeregt“

Nur wenige Monate später musste die Schauspielerin jetzt die nächste Schocknachricht verarbeiten. Im August offenbarte Isabell, dass in ihrer Brust Zysten und Knoten festgestellt worden sind. Sie wollte der Sache auf den Grund gehen und ihre Follower auf dem Laufenden halten – und genau das tat die 37-Jährige jetzt auch, als ein Termin zu einer umfangreichen Untersuchung anstand. 

In ihrer Instagram-Story erklärte sie: „Bin auf dem Weg zum Brustzentrum. Erst wird ein Ultraschall gemacht. Dann wird eine Biopsie gemacht bezüglich der gutartigen Knoten.“ Weiter offenbarte der ehemalige GZSZ-Liebling:

Ich bin so aufgeregt, so unruhig und habe so Angst.

Abschließend appellierte Isabell Horn an ihre Community: „Es bringt nichts, solche wichtigen Termine vor sich herzuschieben. Man muss das jetzt einfach anpacken.“

Verwendete Quelle: Instagram

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel