Niklas Schröder (30) hat die Haare schön – schön grau! Rund fünf Monate ist es her, dass sich der ehemalige Die Bachelorette-Kandidat einer Haartransplantation unterzogen hat. Seit er die mehrstündige Tortur hinter sich gebracht hat, gibt Nik regelmäßig Updates zu seinem neu sprießenden Schopf. Inzwischen können sich seine Haare wirklich sehen lassen. Nur eines scheint ihn zu stören: die Farbe!

“Nach fast sechs Jahren lasse ich das erste Mal die Haare wieder wachsen”, teilte der Mann von Influencerin Jessica Schröder (25) seiner Instagram-Community mit. Die Geheimratsecken seien zu 90 Prozent weg, nach einem Jahr werde er sich über komplett dichten Haarwuchs freuen können. Das Sprießen auf dem Kopf bringt wohl oder übel auch eine bittere Wahrheit ans Licht: “Wenn deine Frisur zum Herbst passt: hässlich und grau”, nahm der 30-Jährige seine grauen Haare mit Humor.

Außerdem beteuerte Nik, dass er noch immer sehr froh über seinen Entschluss sei – aus einem einfachen Grund: Der Emsländer habe nun viel mehr Styling-Möglichkeiten! “Das heißt nicht, dass ich nie mehr Glatze trage, ich kann mich halt entscheiden und über diese Freiheit bin ich sehr dankbar”, erklärte er.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel