Halsey: Perfekter Aktivismus?

Halsey sieht sich nicht als „perfekte Aktivistin“.

Die ‚Without Me‘-Interpretin nutzt die Plattform, die sie durch ihren Ruhm und ihre vielen Fans hat, nicht selten für gute Zwecke und wohltätige Aktionen. Sie betont allerdings, dass es auch für sie Zeiten gegeben habe, in denen sie das Falsche gesagt oder das Falsche getan habe. Heute weiß sie ihre Reichweite zu schätzen und nutzt diese sinnvoll, sieht sich aber selbst trotzdem nicht als perfekte Aktivistin für Wohltätigkeitsbelange.

Tatsächlich ist die Sängerin der Meinung, dass es so etwas wie eine perfekte Aktivistin ohnehin nicht gibt, weil jeder Mensch Fehler machen kann. „Es gibt keine perfekte Aktivistin. Jeder hat etwas gesagt, etwas falsch gemacht. Ich sitze oft zwischen den Stühlen, was bedeutet, dass ich manchmal auf dem Boden lande“, schrieb sie auf Instagram zu einem Foto von sich, das sie auf dem Cover des ‚Time Magazines‘ zeigt. Auch hierzu hat sie eine klare Meinung, denn sie fühlt sich zwar äußerst geehrt, weiß aber trotzdem, dass sie allein nicht viel erreichen kann. „Ich bin super geehrt, auf dem Cover des ‚Time Magazines‘ zu sein. Und ewig dankbar, ein Beispiel für eine unglaubliche Generation zu sein, die mich jeden Tag mit ihrer ungezügelten Leidenschaft erstaunt, diese Welt zu einem besseren Ort zu machen.“

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel