Der norwegische König Harald V. (83) ist bis mindestens Sonntag außer Gefecht. Das teilt das Königshaus in einem kurzen Statement mit. Demnach sei er wegen Schmerzen im Bein bis zum 31. Januar krankgeschrieben. Norwegische Medien teilten darüber hinaus mit, dass erneut Kronprinz Haakon (47) derweil seine Aufgaben übernehmen und auch die Regierung am Freitag im Königlichen Schloss Oslo empfangen wird.

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter glomex über den Consent-Anbieter verweigert

In den letzten Monaten häuften sich die gesundheitlichen Probleme von Harald V. Nach Schwindelattacken Anfang des Jahres und Atembeschwerden im Herbst wurde ihm im Oktober 2020 eine künstliche Herzklappe erneuert, die er ursprünglich bereits 2005 eingesetzt bekam. Bereits im Jahr 2003 erkrankte der Monarch an Blasenkrebs und wurde erfolgreich operiert.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel