Große Trauer in der Sportwelt. Fred Neal war ein ehemaliger Basketball-Profi. Curly – wie Fred auch genannt wurde – wurde während seiner 22-jährigen Tätigkeit im Team der Harlem Globetrotters zu einem der bekanntesten Spieler der Mannschaft. So bestritt er für die “Globies” mehr als 6.000 Spiele. Jetzt muss sein altes Team jedoch traurige Nachrichten verkraften: Der Sportler ist mit 77 Jahren verstorben.

Curly verstarb am Dienstag, die Todesursache ist bislang nicht bekannt. Das bestätigte nun der Manager der Harlem Globetrotters, Jeff Munn. “Wir haben einen der authentischsten Menschen verloren, den die Welt je gesehen hat”, zitiert ihn das Onlinemagazin TMZ. Seine Fähigkeiten im Basketball seien unübertroffen gewesen und sein warmes Herz und sein großes Lächeln habe Familien weltweit Freude bereitet. “Er hat sich immer Zeit für seine vielen Fans genommen und Millionen von ihnen inspiriert.”

Auch seine Kollegen nehmen von ihm Abschied. Via Twitter trauert Curley “Boo” Johnson um seinen Freund: “Letzte Nacht hat die Welt einen wahren Botschafter des Basketballs verloren. Und neben Muhammad Ali (✝74) eines der bekanntesten Gesichter der Welt.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel